Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Seit 2021 bündelt die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) die investiven Förderprogramme zur energetischen Sanierung von Gebäuden. Die Bundesförderung für effiziente Gebäude besteht aus drei Teilprogrammen die jeweils in der Zuschuss- und Kreditvariante angeboten werden. Zuständig ist entweder das BAFA oder die KfW-Bank.


1. Einzelmaßnahmen: BEG EM

2. Energieeffizienzhaus: Wohngebäude BEG WG

3. Energieeffizienzhaus: Nichtwohngebäude BEG NWG


Fachplanung und Baubegleitung

Für förderfähige Kosten der energetischen Fachplanung und Baubegleitung beträgt die Förderquote 50 %.


iSFP-Bonus

Wenn eine energetische Sanierungsmaßnahme in der „Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude“ auch Teil eines geförderten individuellen Sanierungsfahrplan ( iSFP) ist und diese innerhalb eines Zeitraums von maximal 15 Jahren nach Erstellung des  iSFP umgesetzt wird, so erhöht sich der vorgesehene Fördersatz um zusätzliche fünf Prozentpunkte für diese Maßnahme.


FAQ

Was sind Einzelmaßnahmen?

Einzelmaßnahmen sind solche, die nicht einen Effizienzhausstandard für ein Gebäude insgesamt erreichen.


Was fördern die beiden anderen Programme?

Bei den Teilprogrammen  Energieeffizienzhaus BEG WG und BEG NWG werden systemische Sanierungsmaßnahmen gefördert, die ein Gebäude insgesamt auf einen Effizienzhausstandard bringen.


Wo kann ich die Förderung beantragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, damit wir die Fördermittel für Sie beim BAFA oder der KfW-Bank beantragen können.

 
Karte
Anrufen
Info